fbpx

…und dann kam Roy!

Heute stand uns mit der Reserve des FV Wössingen ein Gegner gegenüber, der Furios in die Rückrunde gestartet ist. Vom Verletzungspech verfolgt, mussten wir heute auf Eduard Klein, Saibo Singhateh und auf Paul Walzer verzichten. Doch trotz dieser Ausfälle, konnte wir eine sehr gute erste Elf stellen. Pünktlich um 13:00Uhr starte die Partie unter der Führung von Peter Hauf.

Die ersten 15 Minuten dominierten wir das Spielgeschehen, die Abwehr ließ nichts anbrennen und nach Vorne lief der Ball über einzelne Stationen. So kam es dann auch zu Chancen, die mal wieder nicht genutzt werden konnten. Einige fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen führten dazu, dass der Gegner gefühlt 20 Freistöße ausführen konnte und so immer wieder gefährlich vor den 16er kam. Doch unsere Defensive aus Fiedler, Traudt, Martjan und Ochs stand sicher und ließ bis zur Pause nichts Nennenswertes zu.

Nach der motivierenden Pausenansprache von Trainer Weber, waren wir nun richtig auf die restlichen 45 Minuten eingestellt. Mit der zweiten Halbzeit kam dann auch unser Debütant Azmode Rohola alias „Roy“ zum Einsatz, der direkt wie die Feuerwehr loslegte. Flinke Dribblings und ein starker Zug zum Tor, waren ausschlaggebend für eine starke Leistung unserer Nummer 12. 

Eben diese Fähigkeiten führten dazu, dass Roy in der 51. Minute nur noch mit einem Foul innerhalb des heimischen 16er zu stoppen war. Der nachfolgende Elfmeter wurde natürlich von unserem Albtal-Tower Martjan angetreten, der diese Chance nutzte und den Ball mit seinem rechten Muskelbollwerk unhaltbar in die linke Ecke versenkte. Vom Erfolg geprägt, hob er seine Siegesfaust in den Himmel und grölte ein lautes „Yippie“ über den Platz. Eiskalt, unser charmantes Defensivross.

Die gute Laune über die Führung hielt leider nicht lange an, da keine 5 Minuten später unser defensives Laufwunder, Arijuma Camara nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz verwiesen wurde. Ein herber Verlust, den wir nächste Woche gegen die Germina Karlsruhe da kompensieren müssen.

Mit 10 Mann auf dem Platz, hieß es nun: „Gemeinsam auf Sieg!“ Ein jeder unserer Spieler, war sich für nichts zu schade und lief auch den Extraweg um den fehlenden Mann zu ersetzen. Eine starke mentale Leistung! 

Lukas Mehlhardt, der mittlerweile die linke Offensivbahn beackerte, setzte immer wieder gute Akzente durch kluge Pässe auf unsere Offensivreihe. So kam es erneut durch Roy, zu einem schwer zu verteidigendem Dribbling, welches mit einem gut überlegt Querpass auf den heranstürmendem Matthias Wieland, der eiskalt aus etwa 20m das Leder in den Winkel zimmerte! Ein Augenschmaus, was das Trio Mehlhardt, Rohola und Wieland da auftischte. „Ganz was Feines“: würde wohl Starkoch Johann Lafer dazu sagen.

Die Heimmannschaft kam nun ins Schwanken und die Partie wurde hitziger. Vom Frust gelenkt, gab es immer wieder Spielunterbrechungen und der Unparteiische verteilte nun die Karten, wie so mancher Aktive in der nz53 an Fasching seine Bonbons. So leuchtete in der 83. Minute auch für den FV Wössingen die Ampelkarte. 10 gegen 10 hieß es jetzt wieder, doch wir hatten neben der steigenden Euphorie einen weiteren Vorteil: Albtal-Express Roy!

So kam es in der 86. Minute zu einem weiteren Highlight. Mit den Präzision eines Nanomechanikers, prügelte der stark agierende Martjan mittels Langstrecken-Pass die Murmel auf das linke vordere Drittel in der gegnerischen Hälfte. Wie von der Tarantel gestochen wirbelte sich Roy durch die total überforderte Abwehrreihen der Gastgeber und legte eiskalt das Leder mittels Vollspannschuss ins Netz. Ein hochverdiente Krönung für eine bärenstarke Leistung! 

Sowohl Teamkameraden als auch die mitgereisten Unterstützer, freuten sich für unseren Debütanten und sein erster Tor! Die Gastgeber waren bedient und so wurde kurze Zeit später, die Partie dann abgepfiffen.

#albtalmauer #prinzcharmin #ochswiebulle #luckyluchs #royrennt #roypasst #roytrifft #fernschütze

 


 

Freiwillig für alle Zuschauer:
Besucht die Partie gegen den FV Wössingen 2 auf FuPa Mittelbaden und wählt den Spieler des Spiels.

Nutzt dafür einfach folgenden Link:
https://www.fupa.net/spielberichte/fv-woessingen-sc-schielberg-6584115.html