fbpx

Nur noch einen Sieg vom Aufstieg entfernt!

Samstag, 8. Juni, 20 Grad und leicht bewölkt! Die besten Vorraussetzungen um bei unserem ersten Relegationsspiel zu zeigen, ob man im Aufstiegs-Endspurt noch ein Wörtchen mitzureden hat!

Pünktlich um 16:00 Uhr ging es dann auch los und das Dreiergespann aus Schiedsrichter Dustin Mattern, seinen Assistenten Liam Kastner und Patrick Raßl startete die Partie. Unsere Elf legte sofort los und lief das gegnerische Team aus Karlsruhe aggressiv an. Durch das Pressung entstanden Ballgewinne auf unserer Seite, die geschickt vom erneut überragenden Matthias Wieland in die Offensivreihen verteilt wurden. 

So war die erste halbe Stunde davon geprägt, dass unser Offensivkollektiv immer wieder zu Vorstößen kam, die letztendlich am starken Schlussmann des FC West scheiterten. Über Rechtsaußen wirbelte Kurt Gröner flink wie zu seinen 90er-Zeiten und folgte der immer wieder der Grundlinie um den Ball an Stürmer Jadama abzulegen. Doch der Torerfolg blieb heute leider aus. 

Auf der anderen Seite lief Sekander Yaqubi auf, der die Gegner mit seiner Technik mal wieder schwindelig spielte. Bockstark im Eins-gegen-Eins, kam auch er häufiger vor die gegnerischen Maschen, doch letztendlich wurde der letzte Pass vom Gegner abgefangen oder die Genauigkeit der Abschlüsse war etwas verschoben.

Sei es drum, das Chancenplus war auf unserer Seite. Doch wie es eine alte Fußball-Weisheit schon sagte: „Wer die Tore vorne nicht macht, wird hinten bestraft!“, kam es in der 41. Minute zum ersten Gegentreffer. Ein Ball der innerhalb des 16ers mit voller Wucht ins Zentrum geschlagen wurde fand seinen Abnehmer, und lenkte die Kugel unhaltbar an Timo Weber vorbei.

Ein Schock! – Da man anhand der erspielten Chancen verdient in Führung hätte gehen müssen. Doch nun ging man mit dem Rückstand erstmal in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte, brauchten wir erstmal etwas Zeit und uns zu ordnen, im Mittelfeld war die Abstimmung nicht ganz so rund wie in den letzten Partien und musste mit unnötigen Ballverlusten kämpfen. Der FC West spielte jetzt groß auf, die Körpersprache der Karlsruher war eine andere! Über die linke Seite stürmten die Westler Richtung Weber und ein heraneilender Philipp Martjan stoppte diesen etwas unglücklich in der Box. Der Pfiff ertönte zum Strafstoß! 

Der nächste Schock für uns! Ein Rückstand von zwei Toren und sehr lange Gesichter in den eigenen Reihen. Doch diesmal, folgte auf den Schock die Wendung! Den lediglich zwei Minuten später zeigte Matthias Wieland kurz vor der Box, warum er unsere Torschützenliste anführt. Ein Mann, ein Schuss, ein Tor! 

Die Euphorie rauschte schlagartig durch alle Schielberger auf dem Feld. Von jetzt an war die Devise: Der Albtalexpress rollt! Ein Leistungsschub ging durch die Reihen und mit viel Ehrgeiz und der richtigen Einstellung, zeigte unsere komplette Mannschaft eine starke Endphase. Wie beflügelt spielten wir aggressiv auf das gegnerische Tor und kamen immer wieder zu gefährlichen Chancen.  

Doch es war eine Standardsituation, die ausschlaggebend für den verdienten Ausgleichstreffer war. In der 73. Minute wurde unsere Nummer 10 unglücklich von der gegnerischen Abwehr gestoppt und so entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Ein ganz klarer Fall für unseren eiskalten Albtal-Tower Philipp Martjan! Routiniert lag er sich die Murmel parat, nahm zwei Schritte Anlauf und verwandelte zielstrebig in der rechten unteren Ecke zum 2:2! Unglücklich für die bisherige Leistung des West-Keepers. Doch für unsere Mannschaft ein Grund, diesen Ausgleich lautstark zu feiern.

Die letzte Viertelstunde war ein offener Schlagabtausch. FC West legte nun alles nach Vorne und machte mächtig Druck auf unser Tor. Doch unsere Defensive wollte diesen Ausgleich nicht mehr hergeben. Einzelne Konter von unserer Seite hätten mit etwas mehr Gerissenheit ausgespielt werden können, um das Spiel in den letzten Minute noch auf unsere Seite zu lenken. Doch nach 92 Minuten war dann auch Schluss und wir haben nun die Möglichkeit, mit einem Sieg am Dienstag den möglichen Aufstieg fix zu machen!

Fazit: Ein etwas unglückliches Unentschieden, dass man in der ersten Halbzeit durch erfolgreich genutzt Torchancen hätte verhindern hätte können. Aber jetzt haben wir es selbst in der Hand, am nächsten Dienstag mit einem Sieg den Aufstieg möglich zu machen. 

Ein ganz besonderer Dank geht an Matthias Wieland und Daniel Axtmann, die nur für dieses Relegationspiel ca. 6 Std. Autofahrt aufgenommen haben um vom Festival Rock-am-Ring den Weg zu Ihrer Mannschaft zu finden.

Ehrenmänner! – Genießt heute Abend den Liveact an der Haupttribüne und trinkt auf diese starke Leistung heute! 

Und ein großes Lob geht an alle Zuschauer die uns lautstark unterstützt haben und die komplette Mannschaft, die sich trotz doppelten Rückstand nicht aufgeben hat und in der wichtigen Phase alles gegeben hat! 

Die richtige Einstellung, der Wille nicht aufzugeben und ein starker Zusammenhalt waren heute ausschlaggebend für die Wendung! Jetzt müssen wir am Dienstag alles in die Waagschale werfen um das Wunder vom Albtal zu schaffen!

 

#siggekommtnurindenwichtigenspielen #dankefuerdensupport #gutenmorgenjuma #gemeinsamhoch #derwillestimmt #ehrenmaenner #kurztrip #relevorring  #nurnocheinschrittentfernt


Freiwillig für alle Zuschauer:
Besucht die Partie gegen den FC West 2 auf FuPa Mittelbaden und wählt den Spieler des Spiels.

Nutzt dafür einfach folgenden Link:
https://www.fupa.net/spielberichte/fc-west-karlsruhe-sc-schielberg-7585805.html